Wo wirkt die APM-Therapie?

Die APM-Therapie eignet sich für die Behandlung von funktionellen Störungen und Blockaden des Bewegungsapparats, bei allgemeinen Schmerzen (Kopfschmerzen, Muskelschmerzen), bei vegetativem Ungleichgewicht (Magen-, Darmprobleme, Schlafstörungen, chron. Müdigkeit) und zur Vorbeugung vor bzw. Rehabilitation nach einer Operation.

Mögliche Indikationen:

  • Atembeschwerden
  • Bandscheibenvorfälle
  • Chronische Schmerzen
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Fersensporn
  • Gynäkologischen Beschwerden
  • Hallux valgus
  • Hüft- und Knieschmerzen
  • Ischiasschmerzen
  • Migräne
  • Reizdarm
  • Rückenschmerzen
  • Schleudertrauma
  • Schulterschmerzen
  • Skoliosen
  • Sportbehandlungen
  • Tennis-Ellbogen
  • Verdauungsbeschwerden

Detaillierte Beschreibung bei Berufsverband für energetisch-statische Methoden